Warlich praktisch

Rückrufservice

Mit unserem Rückrufservice direkt den richtigen Mitarbeiter am Apparat. >> weiter

Warlich vernetzt

Die Mediengruppe

Drei Standorte - ein Team: Köln, Meckenheim, Ahrweiler. 

>> weiter

Warlich technisch

Digitaldruck

Digitaldrucktechnik
ein weiteres Produktivitätsplus.
>> weiter



Warlich aktuell – Mai

  

Für Klimaschutz und nachhaltige Waldbewirtschaftung

Warlich Druck Meckenheim ist FSC®/PEFC-zertifiziert

Umweltschutz beginnt beim Anbau der nachwachsenden Rohstoffe. Die Waldbestände weltweit sind nicht nur die Grundlage wirtschaftlicher Ressourcen, sondern in erster Linie Lebensraum von Pflanzen und Tieren und ein wesentlicher Garant für den Klimaschutz. Ein verantwortungsvolles Forstmanagement nach internationalen Standards ist deshalb unverzichtbarer Bestandteil ökologisch sinnvollen Handelns.

Die Umweltsiegel FSC ® und PEFC unterstreichen das Engagement der Warlich Mediengruppe für umweltschonendes Drucken. Der Forest Stewardship Council ® (FSC) und das „Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes“ (PEFC) setzen weltweit anerkannte Standards für Produkte aus umweltgerechter Waldbewirtschaftung. Ihre Logos zeichnen Unternehmen aus, die diese Standards erfüllen.


Der Forest Stewardship Council (FSC) ist eine global tätige Organisation zur Förderung einer verantwortungsbewussten Waldbewirtschaftung. 1993, ein Jahr nach der Weltkonferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro, wurde die Organisation gegründet. Ihr Ziel ist es, die in Rio verabschiedeten Forderungen an eine „nachhaltige Entwicklung“ im Bereich der Forstwirtschaft umzusetzen. Dem FSC, der seinen Sitz in Bonn hat, gehören nationale Arbeitsgruppen in 43 Ländern an. Er wird von zahlreichen Umweltorganisationen, darunter der WWF, Greenpeace, NABU und Robin Wood, unterstützt.

Die Warlich Mediengruppe setzt ein Zeichen für den Schutz des Ökosystems Wald.

Als eine der ersten Druckereien im Raum Köln-Bonn-Eifel wurde die Warlich Druck Meckenheim GmbH mit den Umweltsiegeln FSC ® und PEFC ausgezeichnet. Unabhängige Zertifizierer stellten sicher, dass die vorgeschriebenen Standards einer nachhaltigen Forstwirtschaft in allen Produktionsstufen eingehalten werden.

Nachhaltige Forstwirtschaft heißt: die Nutzung der Waldflächen wird auf ein verantwortungsvolles Maß eingeschränkt. So behält der Wald seine biologische Vielfalt, seine Produktivität, Verjüngungsfähigkeit und Vitalität. Praktisch bedeutet es, dass nicht mehr Bäume abgeholzt werden sollen, als in einer bestimmten Zeit nachwachsen können.

Eine FSC-Zertifizierung setzt die Einhaltung verbindlicher sozialer, ökonomischer und ökologischer Prinzipien für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung voraus. Dazu gehören unter anderem die Einhaltung internationaler Verpflichtungen zur Erhaltung der Wälder, die Respektierung von Nutzungsrechten, Arbeitnehmerrechten und der Rechte indigener Völker sowie eine Ressourcen schonende, effiziente Nutzung von Waldprodukten.

„Nachhaltigkeit heißt für uns, in die Zukunft zu denken. Denn jeder unkontrollierte Eingriff in das Ökosystem Wald hat mehr als eine Folge“, so Dipl.-Ing. Stefan Warlich, Geschäftsführer der Warlich Druck Meckenheim GmbH. „Die Regeln des FSC verlangen, dass die gesamte 'Papierkette', das heißt die Verarbeitungs- und Handelskette von der Waldwirtschaft über das Sägewerk, die Zellstoff- und Papierfabrik bis hin zum Papierhändler und schließlich der Druckerei lückenlos zertifiziert sein muss.“


Die Produktkette („Chain of Custody“, CoC) ist Teil der Nachhaltigkeitsidee des FSC. Der Kunde, der Produkte mit FSC-Siegel kauft, kann sich darauf verlassen, dass alle Betriebe in der Produktkette FSC-zertifiziert sind und dessen Standards erfüllen. Wichtige Elemente der Prüfung sind der Nachweis der Holzherkunft, eine Mengenplausibilität und die Sicherstellung, dass zertifiziertes Holz mit unzertifiziertem Holz nicht unzulässig vermischt wird. FSC-Holz und FSC-Papier bleiben somit in jeder Verarbeitungs- und Handelsstufe jederzeit und eindeutig identifizierbar. Nur zertifizierte Betriebe dürfen FSC-Produkte mit dessen Logo kennzeichnen. Durch den Kauf dieser Produkte kann der Verbraucher einen direkten Beitrag zum verbesserten Schutz der Wälder leisten.

PEFC – vier Buchstaben, über die sich der Wald freut

PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemmes) bezeichnet sich als europäische Nachhaltigkeitsalternative zum FSC. Der PEFC Council ist ein Gremium, das nationale Waldzertifizierungsprogramme unter einen Hut bringen will und das PEFC-Label erteilt, gestützt vorwiegend von Branchenverbänden. Das PEFC fördert die nachhaltige Waldbewirtschaftung auf der Basis der Beschlüsse der europäischen Forstminister. Aufgrund des regionalen Ansatzes des PEFC wird eine kosteneffiziente Zertifizierung, vor allem auch im klein strukturierten Waldbesitz Europas möglich. Das PEFC zeigt sich darüber hinaus offen für die Anerkennung anderer forstwirtschaftlicher Zertifizierungssysteme inner- und außerhalb Europas. Durch diese Verbreiterung stehen wesentlich größere PEFC-zertifizierte Holz- und Papiermengen zur Verfügung als FSC-zertifizierte.

Wie der FSC stellt auch das PEFC hohe Anforderungen an die Zertifizierung anhand von sechs Nachhaltigkeitskriterien der Ministerkonferenz zum Schutz der Wälder in Europa. Ökologische Kriterien sind die Erhaltung der Waldressourcen, die Verbesserung der Gesundheit und Vitalität von Forstökosystemen und der Schutz der biologischen Vielfalt der Wälder.

Betriebe, die nach PEFC zertifiziert sind, zeigen Engagement für die Umwelt und ihre Verantwortung im Umgang mit dem unverzichtbaren Roh- und Werkstoff Holz. Das PEFC-Logo steht für eine kontrollierte Verarbeitungskette – unabhängig überwacht, lückenlos nachvollziehbar und nachhaltig.